Erinnerung an die Vertreibung der Wetschescher Ungarndeutschen vor 71 Jahren

Am 13. Mai in der Kirche “Szent Kereszt” wurde die Abendmesse der Erinnerung an die Wetschescher Ungarndeutschen gewidmet, die vor 71 Jahren nach Deutschland vertrieben wurden, und von denen zu Unrecht alle ihre Güter, und ihre Häuser weggenommen wurden. Nach der Messe wurden die Kränze der Erinnerung an dem, an der Kirchenwand befindlichen Gedenktafel, und auch an dem Gedenktafel bei der Bahnstation gehängt. Während der Messe, und im Rahmen des danach folgenden Programmes haben wir Gedicht- und Gesangvorträge der Schüler der Grundschulen Grassalkovich und Petőfi angehört.

Monika Tofalvi

Donnerstag, Mai 18, 2017 - 10:00

Galerie

 

   
Krautfest  Ostereierlaufen  Strudlessen
     
 Kulturgala der Region Nord  Ehemalige Wetschesch  Alte Fotos

 

Magyar Deutsch

 

M D M D F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 

Nachrichten

Spendensammlung für die innere Renovierung der Kirche „Szent Kereszt”

Unsere „Szent Kereszt Felmagasztalása” Kirche wurde im Jahre 1962 in der Jókai Strasse aufgebaut. Viele Wetschescher Familien haben opfervolle Arbeit geleistet, und Spenden gegeben, damit die Kirche fertig wird.


Gedenken an das 72. Jubiläum der Vertreibung

Am 12. Mai 2018., an der Abendmesse in der „Szent Kereszt” Kirche haben wir uns an die aus Vecsés nach Deutschland im Jahre 1946 ungerecht verschleppten Familien erinnert.


Historischer und gemeinsamer Erfolg

Die Liste der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen erzielte ein Mandat, Emmerich Ritter wird sich als unabhängiger Parlamentsabgeordneter für die Ungarndeutschen einsetzen.